Fischlexikon

Adlerfisch

Der Adlerfisch ist ein beliebter Speisefisch, der auch gerne mit dem Wolfsbarsch verglichen wird: Beide haben festes, helles Fleisch und ein feines Aroma. 

 

Beschreibung

Der Adlerfisch, der auch Umberfisch genannt wird, ist ein Salzwasserfisch aus dem Ostatlantik. Er wird bis zu. 2,3 m lang und kann über 100 kg schwer werden. 

 

Herkunft

Der Adlerfisch ist im Ostatlantik verbreitet, dort lebt er von Norwegen bis Gibraltar und dem Kongo, einschließlich des Mittelmeeres und des Schwarzen Meeres. Über den Suezkanal ist er auch ins Rote Meer gewandert.

 

Saison

März bis Juni 

 

Geschmack

Das weiße Fleisch des Adlerfisches hat ein feines Aroma, ist fest im Biss und sehr zart. 

 

Zubereitung 

Aufgrund des geringen Fettgehalts wird das Fleisch allerdings schnell trocken. Deshalb ist eine schonende Zubereitung angesagt, damit das wohlschmeckende Fleisch schön saftig bleibt. Der Adlerfisch ist außerdem ein klassischer Fisch für Ceviche - das peruanische Nationalgericht: in Limettensaft mit Chili und frischem Koriander mariniertes Filet.

Adlerfisch aus dem Nußbaumer Frischfisch Sortiment

Lateinischer Name:
argyrosomus regius 

Das zeichnet den Adlerfisch aus:

  • langgestreckter, etwas hochrückiger Körper, der zur Seite leicht abflacht
  • raue Schuppen
  • silbrige bis perlmutt-silbrige Färbung

Nährwerte

pro 100g Adlerfisch (verzehrbarer Anteil)

Energie
Kilojoule: 360 kj
Kilokalorien: 86 kcal

Grundzusammensetzung
Wasser: k. A. 
Eiweiß: 15,2 g
Fett: 1,2 g

Quelle: www.fischlexikon.eu

Fettsäuren
EPA: k. A.
DHA: k. A.

Mineralstoffe
Natrium: k. A. 
Kalium: 311 g
Kalzium: 51 mg
Magnesium: 22 mg

Spurenelemente
Jod: k. A. 
Selen: k. A. 
Zink: 0,5 mg

Vitamine
Vitamin A: 0 mg
Vitamin B12: 2 µg
Vitamin E: 0,72 mg

Empfehlen Sie diese Seite auf


...oder per Mail: